Menü ☰

Serie: Im Bulli durch Europa

Der Westfalia Berlin von Hermann Hülder und Angela Feller trug seine Besitzer in über 30 europäische Länder. Das Ehepaar, das zum Kreis der Wattenscheider Käferfreunde gehört, erlebte dabei manches Abenteuer mit seinem vierrädrigen Freund. Rund 250 000 Kilometer hat der automatikgetriebene Luftgekühlte bereits auf dem Buckel, doch er läuft und läuft und läuft...

Im Rahmen einer WAZ-Serie nimmt der Bulli die Leser mit auf seine Reisen und lässt seinen Besitzer berichten. Den Gastautor Hermann Hülder hat tief beeindruckt, dass sein rüstiger Oldtimer über Sprachgrenzen hinweg Brücken zu den Menschen in fremden Ländern gebaut hat.

Die Artikel aus der Serie "Im Bulli durch Europa" von Hermann Hülder werden mit freundlicher Genehmigung der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" und des Autors bei bulli.org veröffentlicht.

Einführung - Ein Freund auf vier Rädern

Hermann Hülder und seine Frau Angela Feller haben einen ungewöhnlichen Freund. Jener Freund steht, besser gesagt, er rollt auf vier Rädern, hat 31 Jahre auf dem Buckel, 243 000 Kilometer auf dem Tacho, seinen Besitzer nie im Stich gelassen, und er läuft und läuft und läuft, und...
Weiterlesen...

Teil 1 - Erste Tour führt nach Spanien

Unser erster Bulli-Urlaub beginnt am 20. April 2000: Seit Monatsbeginn darf unser Bulli mit seinem Saison-Kennzeichen 04-10 auf die Straße.
Weiterlesen...

Nach oben

Teil 2 - Im Bulli durch Europa

Bereits direkt nach dem Kauf des VW Bulli traten wir Anfang 2000 der „Interessengemeinschaft T2“ (Transporter 2. Generation 1967-1979) bei. Aber erst nach unserer ersten Urlaubsfahrt, seit einem Treffen im Juni 2000 in Wolfsburg und beim Jahrestreffen der IGT2 in Berlin im selben Jahr, kennen wir viele nette Menschen aus der Bulli-Szene.
Weiterlesen...

Nach oben

Teil 3 - Mit dem Bulli durch den Balkan

Klick macht die immer noch analoge Kamera – und die Grenze zu Slowenien ist im Kasten. Das gehört dazu wie der Nationalitätenaufkleber auf der Seitenscheibe. Ein neues Land. Es ist Sommer 2000: Noch ist dort eine Kontrolle, die EU ist noch Zukunft.
Weiterlesen...

Nach oben

Teil 4 - Mit dem Bulli durch Portugal

Unsere Bulli-Reise soll diesmal nach Portugal gehen. Das Wetter macht uns keine Hoffnungen in dieser Hinsicht auf die Reise. Mehr als bedeckter Himmel ohne Regen ist nicht drin. Frankreich: Die Schlucht des Tarn mit grandiosen Ausblicken aus großer Höhe von der Straße auf den sich unten windenden Fluss. Es mutet so urzeitlich gewaltig an.
Weiterlesen...

Nach oben

Teil 5 - Mit dem Bulli durch die Toskana

Vom Treffen des Bulli-Clubs in Bad Berka ganz in der Nähe von Weimar mit der dort erstandenen Faksimile-Ausgabe der „Italienischen Reise“von Goethe an Bord geht's also los nach Süden: In Mittenwald der Gasthof mit der Tafel, die an Goethes Übernachtung dort erinnert.
Weiterlesen...

Nach oben

Teil 6 - Sonnige Tage voller Lebenslust

Durch die Normandie und die Bretagne geht die Reise mit dem Bulli im September 2003. Vom großen Bulli-Treffen in Warendorf geht's am 7. September 2003 los...
Weiterlesen...

Nach oben

Teil 7 - Ins Land der Skipetaren

Endlich ist es warm geworden. Wir haben nach Fahrt durch Ostbayern, Österreich und Slowenien und das Innere Kroatiens endlich die Küste erreicht.
Weiterlesen...

Nach oben

Teil 8 - Mit Händen und Füßen

Ein Polizist, der von uns unerkannt weiter vorn steht, bedeutet uns, bei ihm anzuhalten. Mit kurzer Geste hält er ein Pferdegespann auf der Gegenseite an, das über und über mit Heu beladen ist und sich malerisch in der Landschaft bewegt. Für den Polizisten ein Motiv, das er den fremden Besuchern mit dem orangefarbenen Bulli als Foto gönnen möchte.
Weiterlesen...

Nach oben

Teil 9 - Mit neuer Kraft in ein neues Land

Nun sind wir im Grenzgebirge zu Makedonien und machen eine Pause. Am Hang sind alte Bunker eingegraben, die Berge zeigen Erosionen. Mit neuer Kraft bringt uns unser Bulli in ein neues Land. Die Einreise nach Makedonien ist locker. Die Grenzer sind lustig drauf, sprechen Englisch und etwas Deutsch. In Strugar, der ersten Stadt, machen wir einen Bummel...
Weiterlesen...

Nach oben

Teil 10 - Natur und Gastfreundschaft

Diesmal fahren Angela Feller und Hermann Hülder mit dem VW Bulli durch Griechenland und Bulgarien. Endlich sehen wir die Gegend, in der wir in stockschwarzer Nacht angekommen sind, bei Sonnenschein. Mit 35 Grad ist mal Baden und Rumhängen angesagt. Am Abend auf der Terrasse gibt's wieder Fußball-EM und gutes Essen...
Weiterlesen...

Nach oben

Teil 11 - Abenteuer Serbien

Die Straße führt uns durch das hier zahme Balkan-Gebirge von Bulgarien an die serbische Grenze. Wie würden wir dieses Land im Jahr 2004 erleben, der Krieg liegt nicht lange zurück. Wir wollen auf die Menschen setzen! Nach der Pass-, Fahrzeug- und Führerscheinkontrolle winkt man uns in eine Halle über eine Grube, bedeutet uns auszusteigen. Das Tor geht zu.
Weiterlesen...

E-Mail an den Author schreiben
Quelle: "WAZ"
Serie wird fortgesetzt, WAZ 2010

Nach oben