Willkommen bei der IG T2 e.V.

Wir sind eine Interessengemeinschaft, hervorgegangen aus einem kleinen Freundeskreis von VW Bus-Liebhabern, die sich schon seit längerer Zeit der Restauration, Erhaltung und Pflege der VW-Busse der Jahre 1967-79 verschrieben haben. Im Sommer 1993 entschlossen wir uns, die lockeren, quer durch Deutschland verteilten Freundschaften rund um den Bus in einem Verein zusammenzufassen. Viel Spaß beim Stöbern auf unserer Seite!

Retro Classics 2016

In diesem Jahr freuen wir uns ganz besonders, dass der "Umfall" als Szene in Stuttgart ganz besonders gut angekommen ist und es dem Stammtisch Stuttgart gleich beim ersten Mal gelungen ist einen Pokal zu gewinnen. Für die Retro ist das die erste Preisverleihung an Clubs als "Sonderpreis". In der Vergangenheit wurden "nur" Fahrzeuge bepreist.

Wir danken allen Aktiven! Gut gemacht! Herzlichen Glückwunsch! Ihr habt es Euch redlich verdient!

Retro Classics 2016 Preisverleihung

Neuer Clubshop der IG T2 e.V. online

Unser Clubshop ist grundlegend renoviert und nun wieder online. Schaut doch mal rein...

» Hier geht es zum Clubshop der IG T2

IG T2 erstmalig nicht auf der Techno Classica

Aufgrund von Problemen bei der Standvergabe wird die IG T2 erstmalig seit dem Jahr 1994 nicht an der Techno Classica 2016 teilnehmen. Für das Jahr 2017 ist wieder eine Teilnahme mit einem ganz besonderen Messestand geplant. Die zum Verkauf vorgesehenen Modelle können ab dem Messestart in unserem Clubshop online bezogen werden.

IG T2 e.V. auch 2016 wieder auf der Retro Classics in Stuttgart!

Der Clubstand befindet sich wieder in Halle 7, diesmal mit der Standnummer B74.

Die Messe ist in diesem Jahr erstmals nach eigener Aussage größer als alle anderen. Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch an unserem Messestand vom 17.-20. März 2016.


Auf unserem Messestand wird ein - exklusiv aus Anlass der Retro Classics 2016 hergestelltes - WIKING Sondermodell in streng limitierter Auflage angeboten.

www.retro-classics.de

Midsummer-BULLI-Festival 2016

Vom 23.-26. Juni 2016 findet auf Fehmarn das Midsummer-BULLI-Festival statt.

Wir werden mit einer Wagenburg und einem großen Infostand dabei sein. Für die Wagenburg erhaltet Ihr Karten bei unserem Kassenwart unter geld@bulli.org - siehe auch BuKu45!!

Schaut doch mal vorbei!

» Hier geht es zur Seite des Festivals

Die IG T2 e.V. erstmalig auf der Classic-Expo in Salzburg im Oktober

Vom 16. bis 18. Oktober findet in Salzburg zum 11. mal die Oldtimermesse Classic-Expo statt, eine der großen Oldtimer-Shows in Österreich. Erstmalig hat die IG T2 e.V. hier einen Stand gebucht und so werden wir in diesem Jahr dabei sein!

Unser Motto: Ihr Zuhause, wenn Sie nicht zu Hause sind – Westfalia Camper präsentieren wir in Halle 2/6 auf Stand 107.

http://www.classicexpo.at

Auf unserem Messestand wird es ein WIKING Sondermodell geben. Hier konnten wir von der Firma BILLA die Genehmigung bekommen einen historischen Kastenwagen nach Vorbild aus der Gründungszeit dieser Firma bedrucken zu lassen. Das Modell ist streng limitiert.

Ausfahrt des Stammtisches Bodensee-Oberschwaben-Allgäu

Bereits zum zweiten Mal fand die alle zwei Jahre stattfindende Ausfahrt des Stammtisches Bodensee-Oberschwaben-Allgäu statt. Von Bad Waldsee ging es durch fast ganz Oberschwaben auf abgelegenen Sträßchen nach Querung des traditionellen Ravensburger Rutenfestes durch Apfel- und Hopfenplantagen hindurch bis nach Friedrichshafen am Bodensee.

» Mehr Informationen und Bilder

IG T2 e.V. auch 2015 wieder auf der Retro Classics in Stuttgart!

Der Clubstand befindet sich wieder in Halle 7, diesmal mit der Standnummer A76.

Das diesjährige Motto lautet: Make love not war!

Die Messe ist in diesem Jahr erstmals nach eigener Aussage größer als alle anderen. Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch an unserem Messestand vom 26.-29. März 2015.

Auf der Messe wird ein, exklusiv aus Anlass der Retro Classics 2015, hergestelltes WIKING Sondermodell in streng limitierter Auflage angeboten.

www.retro-classics.de

Facebook, Twitter und Instagram

Liebe T2-Enthusiasten!

Like it or not: Die IG ist nun auch auf Facebook, Instagram und Twitter vertreten. Diese Seiten leben von EUREN Inhalten. Deswegen: Bitte her mit Euren Fotos, egal, ob es nur das Bild Eures T2 ist, garniert mit einer kleinen Beschreibung/Story oder nicht, Bilder von Treffen, Reisen und sonstigen Bulli-Erlebnissen; Ebenso Termine (Stammtische, Treffen), Reiseberichte, Aufrufe, Schrauber-Tips und Fragen.

Mail: igt2(AT)kabine5.de (Johannes *29)

Ich freue mich über Eure Mithilfe!

Hannover aufgeladen – Elektromobilität zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Foto: Volkswagen Nutzfahrzeuge

Hannover, 10. Februar 2015 – „Hannover aufgeladen – Elektromobilität zwischen Wunsch und Wirklichkeit“. Unter diesem Motto zeigt Volkswagen Nutzfahrzeuge ab heute im Historischen Museum Hannover zwei Fahrzeuge, die zugleich Highlights der neuen Ausstellung sind: Der historische T2-Elektro-Bulli und der aktuelle e-load up!
Der T2-Elektro-Bulli und der e-load up! sind Highlights der Ausstellung im Historischen Museum. Der T2 (Entleiher: Interessengemeinschaft T2, Freunde des VW-Busses 1967-1979 e.V.) fuhr Anfang der 70er Jahre der Zeit voraus: Er hatte bereits ein zukunftsweisendes Antriebssystem, das damals für Furore sorgte: Einen Elektroantrieb. Gleichwohl hatte er durch eine schwere Batterie, hohe Kosten und geringe Reichweiten Nachteile gegenüber Fahrzeugen mit herkömmlichen Antrieben.

» Weitere Information zur Ausstellung

Foto: K.-U. Knoth / KNOTHFOTO

Innovativ und emotional zugleich fand die zweite Transporter-Generation damals wie heute ihre Liebhaber. 1994 schloss sich die Fangemeinde zur Interessengemeinschaft des T2 (IG T2) zusammen. Zu ihrem 20jährigen Jubiläum rückt die IG T2 nun eine Auswahl ihrer clubeigenen Schmuckstücke ins Rampenlicht und präsentiert diese im AutoMuseum Volkswagen, das mit eigenen Exponaten wie dem Allrad-Transporter die Sonderschau anreichert. Vom T2a in Form eines Pritschenwagens mit Kran über den T2b bis hin zum T2c, der bis 2013 noch in Brasilien gebaut wurde, sind alle Modellreihen vertreten und geben einen Einblick in die Einsatzmöglichkeiten dieses Allrounders.

Weitere Informationen: www.automuseum-volkswagen.de

Einer von 1200 für die IG-T2 – Der Weg unseres Brasilianers ins Bulli-Museum

1200 Exemplare des letzten T2 wurden als „Last Edition“ in Brasilien gefertigt. Das Fahrzeug mit der Nummer 67 (weil der T2 seit 1967 gebaut wurde) hat nun seinen Weg ins Bulli-Museum  gefunden.

Wahrscheinlich stellen sich Brasilianer Deutschland genauso vor: kalt, grau und verregnet. So lautete leider auch die Wettervorhersage für den Tag, an dem der Bulli, den sich die IG-T2 für ihre Fahrzeugsammlung gesichert hatte, von Hamburg nach Hessisch Oldendorf überführt werden sollte. Zum Glück tobte bei der Präsentation des Fahrzeugs zunächst nur ein Blitzlichtgewitter. Es stellte sich sogar Sonnenschein ein, als pünktlich um 10.00 Uhr das Tor geöffnet wurde, hinter dem sich der Neuankömmling seit dem Vortag verbarg.
Rund 30 neugierige Bullifreunde hatten sich zur Vorstellung des Fahrzeugs versammelt und nutzten die Gelegenheit, den letzten T2 gründlich zu inspizieren und zu fotografieren.

Im Anschluss wurde der Bus auf ein Transportfahrzeug verladen und der Konvoi zum Bulli-Museum konnte beginnen. Zunächst begleiteten 12 Fahrzeuge “Nr. 67“ auf seinem Weg gen Süden. Unterwegs bog  der ein oder andere norddeutsche Begleiter wieder ab, während ein anderer T2 von einem Rastplatz spontan zum Konvoi dazu stieß.

Nach rund 230 Kilometern traf der Tross, der nun noch aus sieben Fahrzeugen bestand, in Hessisch Oldendorf ein. Leider lernte der neue Bus unterwegs auch deutsches „Schmuddelwetter“ kennen. Vor dem Bulli-Museum hatten sich noch einmal rund 30 Busfans eingefunden, um den „letzten seiner Art“ gebührend zu empfangen. Wieder wurde das Fahrzeug neugierigen und prüfenden Blicken unterzogen, zahllose Fotos wurden gemacht.

Gegen Abend fand der wassergekühlte „Brasilianer“ seinen endgültigen Stellplatz neben seinen luftgekühlten Verwandten. Der Konvoi zur Abholung des Busses wurde mit einem gemeinsamen Grillen beendet.

Unser Brasilianer ist eingetroffen!

Der VW T2C Kombi „Last Edition“ hat seine lange Reise in unser Bullimuseum nach Hessisch Oldendorf gut überstanden und pflegt sich jetzt in guter Gesellschaft zwischen den anderen Bullis. Einer der wirklich letzten Kombis steht ab jetzt also im Bullimuseum und darf bestaunt werden.

» Hier geht es direkt zum Fahrzeug

T2-„Last Edition“ kommt in Hamburg an: T2-Event für den Brasilien-Bus

Nach 56 Jahren beendete Volkswagen in diesem Jahr die Produktion des T2 in Brasilien. Obwohl das Fahrzeug nie für den deutschen Straßenverkehr zugelassen werden kann, hat nun doch ein weiteres Exemplar der limitierten Serie seine Containerreise über den Atlantik hinter sich gebracht. Die IG-T2 freut sich sehr, dass sie sich ein Exemplar der letzten Edition sichern konnte!!!

Pünktlich zum 20jährigen Jubiläum der IG wird der Container mit dem Bus quasi als „Geburtstagsgeschenk“ in diesen Tagen im Hamburger Hafen erwartet.
Von Hamburg aus wird der Bulli mit der Fertigungsnummer „67 von 1200“ ins Bulli-Museum nach Hessisch-Oldendorf überführt. Für diese Reise hat sich die IG-T2 etwas Besondres überlegt:

Der Neuankömmling soll bei seiner Ankunft und während seiner Reise von möglichst vielen „T2-Geschwistern“ und Busfans begleitet werden!
Am Samstag, den 10. Mai 2014 wird das Fahrzeug ab 10.00 Uhr auf dem Gelände der Firma Dieter Schmidt-Lorenz, Havighorster Weg 14, 21031 Hamburg für den Transport vorbereitet. Anschließend soll es im T2-Konvoi nach Hessisch-Oldendorf gehen (Abfahrt in Hamburg gegen Mittag).

Alle Bullifreunde, die den Bus in Hamburg begrüßen, oder ihn mit einem T2 auf dem Weg (oder einem Wegstück) nach Hessisch-Oldendorf begleiten möchten, sind hierzu herzlich eingeladen und willkommen!

VW-Bus-Freunde dürfen dem Neuankömmling am Nachmittag natürlich auch gerne einen begeisterten Empfang am Bulli-Museum (Lokenweg 5, 31840 Hessisch Oldendorf) bereiten.

Die IG-T2 freut sich auf alle, die an der Begrüßung des „letzten Bullis“ teilnehmen!

„So seh’n Sieger aus“ - Busklinik gewinnt 1. Preis auf der Techno Classica

Vor einem Jahr wurde Landhochzeit gefeiert. Mit diesem Stand belegten wir damals den vierten Platz bei der alljährlichen Bewertung der Clubstände auf der Techno Classica. Schon kurz nach dem Abbau entstand eine neue Idee: 2014 sollte es eine „Busklinik“ geben. Die Vision drehte sich rund um das Thema „Operation und Organtransplantation“

» Den ganzen Artikel hier lesen

IG T2 auf der Techno Classica vom 26.-30. März 2014

Der Clubstand befindet sich in Halle 8.1.

In diesem Jahr werden drei für die Veranstaltung produzierte Wiking Sondermodelle angeboten. Die Modelle sind in diesem Jahr auf dem Clubstand in Halle 8.1 erhältlich!

IG T2 auch in 2014 wieder auf der Retro Classics

Der Clubstand befindet sich in Halle 7, Stand 7E71.

Die IG T2 e.V. ist in diesem Jahr zum wiederholten Male auf der Retro Classics in Stuttgart vom vertreten. Die Messe öffnet ihr Pforten vom 13.-16. März 2014.

Auf der Messe wir ein exklusiv aus Anlass der Retro Classics 2014 hergestelltes WIKING Sondermodell in streng limitierter Auflage angeboten.

ZDF-Bericht aus dem Bullimuseum

ZDF-Bericht vom 12.12.2013 aus dem Bulli-Museum zum Thema "Produktionsende des T2". Die IG T2-Mitglieder Roland Röttges (Vorsitzender Bullimuseum e.V.) und Ingo Pietrek (Fahrzeugwart des Bullimuseums) sind dabei. Los geht es in der Sendung "Hallo Deutschland" ab der 21. Minute... Hier der direkte Link zur ZDF-Mediathek

IG T2 auf dem 6. internationalen VW Veteranentreffen vom 21.-23.6.2013 - Bullimuseum geöffnet!

Das Museum hat während des Treffens geöffnet und die Sammlung kann besichtigt werden. Außerdem bieten wir (für Mitglieder der IG) kostenlose Campingmöglichkeiten am Museum an. Darüber hinaus ist die IG T2 mit einem Clubstand direkt im "Zentrum des Treffens", auf der Langen Straße in der Innenstadt von Hessisch Oldendorf, vertreten.

Die Firma Classic-Data wird während des Veteranentreffens in unserem Museum Fahrzeuge bewerten. Hierfür stellen wir einen Platz zur Verfügung, an dem während des Treffens Bewertungen stattfinden. Teilnehmer des Treffens bzw. Oldiliebhaber können dorthin kommen und ihr Fahrzeug bewerten lassen. Für Bewertungen benötigen Interessenten keinen Termin

Aus Anlass des Treffens werden eigens gefertigte WIKING Modellautos im Maßstab 1:87 in limitierter Auflage exklusiv angeboten.

Highlight im Bulli-Museum am Samstag, den 22.06.13 ab ca. 22:00 Uhr (bei Dunkelheit): Lichtbildvortrag "Durch die Wüsten Libyens mit dem T2"

IG T2 Mitglied Gerhard *430 war einer der ersten Ausländer, die in den 1980er Jahren nach der Öffnung für den Tourismus durch Gaddafi das Land besuchen durfte. Sein T2 wurde vor der Fahrt immensen Umbauten unterzogen - das Fahrzeug kann im Museum besichtigt werden. Er berichtet von dieser interessanten und abenteuerlichen Reise und zeigt atemberaubende Fotos auf einer großen Leinwand im Obergeschoß des Museums.

Bericht zum Jahrestreffen 2012 beim Saarländischen Rundfunk

Der Saarländische Rundfunk hat einen Bericht über das IGT2 Jahrestreffen 2012 in Losheim am See gedreht. Dieser Bericht steht Interessenten in der Mediathek des Senders zur Verfügung.

Am 20. Mai ist internationaler Museumstag

An diesem Tag hat das BULLIMUSEUM geöffnet!

„SUPER-VW“ geehrt

Vom 19. November 2011 bis zum 29. Februar 2012 waren die Besucher der Sonderausstellung „SUPER-VW“ in der Wolfsburger Stiftung AutoMuseum Volkswagen aufgefordert, ihren Favoriten zu wählen.

Dabei belegte der T2a/b Feuerwehr Rolfsbüttel der IG T2 e.V. im „PKW Wettbewerberumfeld“ mit 720 Stimmen einen hervorragenden 6. Platz im Gesamtstarterfeld von insgesamt 14 Fahrzeugen. Sieger wurde das VW Karmann Ghia Cabriolet (1963) der Karmann Ghia IG Südheide. Herzlichen Glückwunsch!

Interview mit Hermann Hülder

Die Kollegen von VW-Bulli.de haben sich am St(r)and der IG T2 auf der Techno Classica 2012 mit unserem Mitglied Hermann Hülder über Reisen mit dem T2, die Wertentwicklung und die Freude am Bulli unterhalten.

Volkswagen Nutzfahrzeuge feiert „60 Jahre mobile Freizeit“ in Verona

Verona, 3. Juli 2011.
Den 60. Geburtstag des Volkswagen Campers hat Volkswagen Nutzfahrzeuge jetzt im Byblos Art Hotel Villa Amista im italienischen Verona gefeiert - mit 13 historischen Bullis und Campern, Rennfahrer-Legende Jacky Ickx, Schauspielerin Ingrid Steeger und Sänger Bata Illic und seiner Frau Olga.

Im Konvoi war eine Gruppe von Fachjournalisten in Volkswagen unterschiedlicher Baujahre 600 Kilometer weit von Aschau im Chiemgau aus über den Großglockner an den Gardasee und nach Verona gefahren, um das Lebensgefühl der ersten deutschen Autoreisewelle Anfang der 50er Jahre nachzuempfinden. In Verona begrüßten die prominenten Zeitzeugen die Reisenden.

Eure Hilfe wird gebraucht!

Nicolas Hüdepohl ist ein Freiwilliger in einem kleinen Projekt in Peru, das sich als Jugendzentrum nachhaltige und interaktive Bildungs- und Freizeitangebote zum Ziel gesetzt hat.

Auf der Suche nach einem Kleinbus ist er auf einen vernachlässigten T2a von 1969 gestoßen und hat mit eigenen Mitteln begonnen, ihn wieder aufzubauen. Da seine Liebe zum Bulli groß ist, aber die Ersparnisse als Abiturient nun erschöpft sind, sucht er stellvertretend für sein Projekt Unterstützer, die die Fertigstellung des Bullis ermöglichen wollen.

Das Auto soll dazu dienen, kleine Gruppen von Kindern und Jugendlichen auf entspannenden oder kulturellen Exkursionen aus dem grauen und zu oft perspektivlosen Alltag zu bringen.

  • Mehr über das Projekt erfahren

Neue Sondermodelle aus der Serie Bullimuseum(R)

Ab sofort bietet der Club-Shop die 5. Wiking Edition aus der Serie Bullimuseum(R) an. In zwei verschiedenen Ausführungen ist eine VW T1 Doppelkabine "Porsche Renndienst" mit Autotransportanhänger und Porsche 550 Spyder erschienen.

Die Porsche 550 Spyder wurden nach Vorbildfahrzeugen aus der Rennserie Targa Florio 1956 (Fahrer: von Hanstein, Maglioli mit der Startnummer 84) und den 24 h von Le Mans 1957 (Fahrer: Dubois, Hacquin mit der Startnummer 60) umgesetzt.

Serie: Im Bulli durch Europa

Der Westfalia Berlin von Hermann Hülder und Angela Feller trug seine Besitzer in über 30 europäische Länder. Das Ehepaar erlebte dabei manches Abenteuer mit seinem vierrädrigen Freund. Rund 250 000 Kilometer hat der automatikgetriebene Luftgekühlte bereits auf dem Buckel, doch er läuft und läuft und läuft...

Im Rahmen einer WAZ-Serie nimmt der Bulli die Leser mit auf seine Reisen und lässt seinen Besitzer berichten. Den Gastautor Hermann Hülder hat tief beeindruckt, dass sein rüstiger Oldtimer über Sprachgrenzen hinweg Brücken zu den Menschen in fremden Ländern gebaut hat.

Die Artikel aus der Serie "Im Bulli durch Europa" von Hermann Hülder werden mit freundlicher Genehmigung der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" und des Autors auf bulli.org veröffentlicht.

In einem silbermetallicfarbenen Volkswagen T2b Sondermodell (Baujahr 1978), der im Design des Bullimuseums gehalten ist und als Presseshuttle fungiert, geht Alexander Prinz (2. Vorsitzender der IG T2 und Mitinitiator des Bullimuseums) am 28. Juli in Hamburg bei der Oldtimer-Rallye „Hamburg Berlin AutoBild Klassik“ für das Team von Oldtimer Volkswagen Nutzfahrzeuge an den Start.

Neben dem Silberfisch werden ein blau-weißer Volkswagen T1b-Samba-Bus (Baujahr 1962, 42 PS) und ein schwarz lackierter Volkswagen T2b Kombi "SIA Tourbus" (Baujahr 1978, 50 PS) auf die Strecke geschickt. Als Teammitglieder fahren unter anderem auch der deutsche Extremsportler und HIV-Aktivist Joachim Franz und Harald Schomburg, Mitglied des Markenvorstandes von Volkswagen Nutzfahrzeuge für Vertrieb und Marketing, bei der Rallye mit.