Menü ☰

"T2", was ist das?

VW T2a (1967-1971)
VW T2b (1972-1979)

Dem legendären VW-Transporter mit geteilter Windschutzscheibe (T1), der von 1950 bis Sommer 1967 produziert wurde, folgte im August 1967 der Nachfolger T2, der unter ständiger Weiterentwicklung bis 1979 im VW-Programm blieb.

Als unsere IG 1994 gegründet wurde, war der T2 noch ein recht häufig auf Deutschlands Straßen anzutreffendes Automobil. Deshalb haben wir uns zunächst auf den T2a konzentriert. "a" deshalb, weil sich diese ersten Baujahre doch beträchtlich von den späteren Modellen, den T2b, unterscheiden - sowohl optisch als auch technisch.

Als T2a zählen wir alle von August 1967 bis Juli 1971 gefertigten Busse, die im Gegensatz zu späteren Modellen über die alte Heckpartie mit herausschraubbarem Heckblech und kleinen, ovalen Rückleuchten, runde "Ohren", alte Stoßstangen und vorn tiefliegende Blinker verfügen. Das von August 1971 bis Juli 1972 gefertigte "Zwischenmodell" mit der zur Aufnahme des Typ-4-Flachmotors geänderten Heckpartie wurde später mit in die IG integriert.

Daran ist schon zu sehen, daß die Unterscheidung zwischen T2a und T2b nicht eindeutig ist. Auch das 71er Modell hat schon einige Merkmale des T2b, und auch das 73er hat noch einige des T2a. Die logische Konsequenz daraus war, die B-Modelle mit den neuen Kastenstoßstangen und vorderen Blinkern über den Scheinwerfern auch offiziell in unseren jetzt "Interessengemeinschaft T2, Freunde des VW-Busses 1967-79" genannten Verein zu integrieren.